Kurzmitteilung des Ministers

Um Sie mit der Sonne, die 360 Tage des Jahres scheint, mit dem Duft und der Natur des Mittelmeeres, den Werken der Geschichte, die die Spuren aller Zivilisationen tragen, die beginnend von den Epochen des Neolitikums an auf diesen Böden gelebt haben, und den kulturellen Ansammlungen bekannt zu machen, und, um Ihre Lebensfreude aufzufrischen, möchte ich Sie nach Nordzypern, in mein Land, die Türkische Republik Nordzypern, einladen.

Und wenn die Sprache von Urlaub ist: Träumen Sie davon, neben Orchi-deen eine Wanderung durch die Natur zu machen, mit dem Fallschirm die Hänge hinab zu gleiten, Unterwasser- und Überwassersport zu betrei-ben, Oliven einzusammeln, Ihr Olivenöl und "Hellim", den berühmten Käse Zyperns, selbst herzustellen?

Träumen Sie davon, sich in 5-Sterne-Hotels niederzulassen und sich an den saubersten und schönsten Stränden des Mittelmeeres, die von Caretta Caretta's (= unechten Karettschildkröten) ausgesucht worden sind, zu sonnen und auszuruhen oder in der mystischen Atmosphäre des Bellapais-Klosters Konzerten klassischer Musik zu lauschen?

Wenn Sie unsere Seite aufsuchen, nähern Sie sich einen Schritt dem Urlaub Ihrer Träume. Mit unserer Seite beabsichtigen wir, Sie über die Möglichkeiten eines Urlaubs, den unser Land Ihnen bietet, detailliert Auskunft geben zu können, indem Sie unser Ministerium und seine angeschlossenen Büros, Anstalten und Einrichtungen erreichen und bezüglich jeden von Ihnen erfragten Themas auf Ihre übersandten E-Mails in kürzester Zeit Antwort erhalten können.

Die Türkische Republik Nordzypern, alle Urlaubsalternativen, nach denen Sie suchen, und die gastfreundliche Inselbevölkerung mit ihrem lächelnden Gesicht warten als Gastgeber auf Sie.

H. Ersan Saner
Minister für Tourismus, Umwelt und Kultur



Kultur und Sport in hinreißenden Landschaften erleben

In den Norden Zyperns zu reisen, bedeutet in eine Welt voller hinreißender Landschaftsbilder und einzigartiger historischer Schätze einzutauchen. Die Insel, inmitten der klaren blauen Wasser des östlichen Mittelmeeres gelegen, hält für jeden Gast ein freundliches Willkommen bereit – dafür sorgen seine aufgeschlossenen Menschen und seine faszinierende Kultur.

Die Geschichte Nordzyperns ist einzigartig. Keine andere Mittelmeerinsel hat so viele verschiedene Zivilisationen und Kulturen beherbergt. Durch ihre strategische Lage und ihre Naturreichtümer umkämpften alle großen Reiche diese Insel. Viele archäologische Stätten und Baudenkmäler halten die Erinnerung an diese wechselnde Geschichte der Insel wach.
 

Aktive Erholung an den schönsten Stränden des Mittelmeeres

Zypern ist mit 9851 km² die drittgrößte Insel im Mittelmeer. Die Küsten sind geprägt von steinigen Ufern mit kleinen Buchten und langen Sandstränden, das Inland von abwechslungreichen Landschaften vom steinigen Hochgebirge über sanft Landschaften zu den Wäldern, Olivenhainen und Johannsbrotbäumen.

Die wechselhafte Geschichte Zyperns läßt sich an vielen historischen Stätten über Jahrtausende hinweg verfolgen bis zum heutigen Stand der geteilten griechisch - türkischen Insel. Die Einwohner haben jedoch nie ihre Identität verloren. Das Gesetz der Gastfreundschaft war den Menschen der Insel immer heilig. Es gilt heute noch. Auf Zypern kennt man das Wort "Fremder" nicht, sondern nur "Xenos" - Gast.

Englisch ist die erste Fremdsprache auf Zypern, zunehmend kann man sich aber auch in Deutsch oder französisch verständigen. Die Amtssprachen sind türkisch und griechisch.
 

Entstehung Zyperns

Vor 200 Millionen Jahren zerbrach der Großkontinent Pangaea und ausströmendes Magma bildetet zwischen der südlichen afrikanischen und der nördlichen eurasischen Platte den Boden des entstehenden Tethysmeeres. Millionen Jahre später kehrten die Platten ihre Bewegungsrichtung um, woraufhin der Ozean fast gänzlich und das Trodos Massiv vor ca. 25 Millionen Jahren an die Oberfläche trat. 10 Millionen Jahre später bildetet sich das Besparmak Gebirge, zwischen beiden Massiven lag ein Flachmeer, das vor ca. 2 Millionen Jahren verschwand und eine Landverbindung zwischen den Gebirgen freilegte. Zypern war somit entstanden.


Geographie

Zypern liegt geographisch 65 km vor der türkischen Südküste und gehört geologisch zu Anatolien. Sie ist mit einer Fläche von 9.251 km² (Die Türkische Republik Nordzypern umfaßt eine Fläche von 3.355 km²) nach Sizilien und Sardinien die drittgrößte Insel im Schnittpunkt dreier Kontinente: Asien, Europa und Afrika. Sie liegt mir ihrer maximalen Länge von 224 km und maximalen Breite von 96 km auf dem 35. nördlichen Breiten- und dem 33. östlichen Längengrad, in der Osteuropäischen Zeitzone (MEZ+1 Stunde).

37% der Insel gehören zur Türkischen Republik Nordzypern, 60% sind griechischer Teil und 3% der Fläche macht die UN-Waffentstillstandszone aus, die eine maximale Breite von 7 km erreicht und in der Hauptstadt nur 3 Meter Ausdehnung hat.
Die Hauptstadt ist Lefkosa, wo etwa 40.000 Menschen leben. Weitere größere Orte: Gazimagusa, Güzelyurt, Girne, Lefke.

Nordzypern, das 37 % des Inselterritoriums umfaßt, gliedert sich in drei Regionen:

Die Küstenebene im Norden ist meist nur wenige Kilometer breit; terassenförmig steigt sie zum Gebirge hin an. Die Gesamtlänge der Küste im Norden beträgt 396 km (Gesamtlänge 783 km).

Das ca. 160 km lange Besparmak-Gebirge verläuft als schmaler, meist bewaldeter Bergzug entlang der gesamten Nordküste und erreicht eine durchschnittliche Höhe von 750 m. Höchste Erhebung ist mit 1.024 m der Selvili Tepe südlich von Lapta.

Das Flachland im Landesinneren, die Mesarya-Ebene, erstreckt sich von Güzelyurt im Westen nach Gazimagusa im Osten der Insel. Diese Ebene ist eine äußerst fruchtbare Schwemmlandebene. Sie bietet sich heute nahezu als Kornkammer des Landes dar.
 

Klima

Nordzypern zeichnet sich durch ein mediterranes Klima mit heißen, trockenen Sommern und eher kühlen Wintern aus. Frühling (März/April) und Herbst (Oktober/November) währen nur kurz. Normalerweise wird der Gefrierpunkt im Winter nur in den oberen Bergregionen unterschritten; Schneefälle in der Ebene sind die absolute Ausnahme.

Es herrschen nur wenige Tage im Jahr ohne Sonnenschein. Zwischen April und September scheint die Sonne täglich meist an die 11 Stunden. Insgesamt errechnen sich über 310 Sonnentage im Jahr.

Die Wassertemperatur sinkt nie unter 16º Celsius; im Sommer steigt sie auf Werte bis zu 28º Celsius an.

 

Die repräsentative Vertretung der Türkischen Republik Nordzypern in
der Bundesrepublik Deutschland, Werl
Dr. Univ. Ank.
Kandemir Özdemir
repräsentative Vertretung
der Türkischen
Republik
Nordzypern
Funktion und Aufgaben der repräsentativen Vertretung

Die repräsentative Vertretung ist zumeist ein Bürger des Empfangsstaates, also des Staates, in dem er die Interessen des Entsendestaates vertritt. Dr. Univ. Ank. Kandemir Özdemir ist deutscher Staatsbüger.